Vielen ist der Begriff bekannt, doch wie eine Rettungsgasse richtig funktioniert, wissen leider nicht alle. Wofür die Rettungsgasse notwendig ist und wie man sie richtig auf den verschiedenen mehrspurigen Straßen bildet erfahren Sie hier.

Unfälle auf mehrspurigen Straßen gehören leider zum Alltag. Immer wieder werden anrückende Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr durch die im Rückstau befindlichen Fahrzeuge behindert. Eine sogenannte Rettungsgasse kann bei Unfällen Leben Retten, denn sie spart eine Menge Zeit. Die Einsatzfahrzeuge müssen dann nämlich nicht lange darauf warten, dass sich alle Fahrer entschieden haben zu welcher Seite sie fahren, sondern können kontinuirlich den Rückstau durchfahren und den Verunfallten so schneller helfen.

 

Wann muss ich eine Rettungsgasse bilden?

Rettungsgassen müssen immer gebildet werden, sobald sich ein Stau bildet. Egal, ob Sie die Unfallstelle sehen können oder nicht. Bildet sich ein Stau müssen Sie an die Seite fahren. Auch wenn es noch kein Fahrzeug vor Ihnen gemacht hat, machen Sie den Anfang und beginnen die Rettungsgasse. Sie werden sehen, dass Ihnen anderen Fahrzeuge folgen. Sie helfen den Einsatzkräften damit sehr!

 

Warum fahren die Einsatzfahrzeuge nicht auf dem Standstreifen?

Da die Standspuren nicht immer dauerhaft ausgebaut sind und sich dort auch liegen gebliebene Fahrzeuge befinden können eignen sich diese nicht für Einsatzkräfte.

 

Wie und wo bilde ich eine Rettungsgasse?

Dies ist abhängig von der Anzahl der Spuren. Bei einer zweispurigen Straße fahren die Fahrzeuge auf der linken Spur ganz nach links und die Fahrzeuge auf der rechten Spur ganz nach rechts. Damit bildet sich die Rettungsgasse in der Fahrbahnmitte.
Bei mehrspurigen Autobahnen wird die Rettungsgasse immer zwischen der linken und der rechts daneben liegenden Spur gebildet. Alle Fahrzeuge auf den rechten Spuren fahren soweit wie möglich nach rechts und die auf der linken Spur nach links.

Beispielgrafiken:

    

Grafikquelle: http://www.rettungsgasse.at/

Notruf 112

Einen Notfall melden Sie bitte immer über die Notruf 112

Die Ortsfeuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und daher nur während Ausbildungsdiensten und Einsätze teilweise besetzt.

Wir bei Facebook!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top