Wenn es brennt, entscheiden oftmals nur wenige Sekunden über Leben und Tod. Alle wollen sich natürlich vor den Gefahren des Feuers und des Brandrauches in Sicherheit bringen. Kinder können mit einer solchen Situation aber viel schlechter umgehen. Statt nach einem Ausweg zu suchen wollen sie sich vor dem Feuer verstecken und suchen sich dafür besonders schwierig zu findene Verstecke wie ihre Kleiderschränke oder unter ihren Betten. Hinzu kommt, dass ein mit Atemschutz vorgehender Feuerwehr Trupp "komische Geräusche" macht und für die Kinder kaum erkennbar ist, so dass sie Angst bekommen und sich nicht bemerkbar machen. Für die Einsatzkräfte eine sehr schwierige Situation.


Durch den Brandrauch ist es auch für die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht einfach sich in der Brandwohnung zurecht zu finden. Nach und nach wird jeder Raum schnellstmöglich vollständig durchsucht. Ein Kinderzimmer und ein Schlafzimmer auseinanderhalten ist bei der sogenannten "Null-Sicht" auch nicht einfach. Um den Feuerwehrleuten zu zeigen, dass ein Raum ein Kinderzimmer ist und hier mit einem schwierig versteckten Kind zu rechnen ist wurde der "Kinderfinder" von verschiedenen Versicherungen entwickelt.

Der "Kinderfinder" ist ein neongelbes und reflektierendes Klebeschild auf dem in Schwarz ein Kind mit einem Teddy abgebildet ist. Dieses Klebeschild kann jeder an die Tür eines Kinderzimmer kleben. Natürlich nicht irgendwo, sondern im untere Drittel einer Tür, denn Rauch steigt nach oben und die Einsatzkräfte bewegen sich in Bodennähe, um besser sehen zu können. Sehen die Einsatzkräfte einen solchen Kinderfinder an einer Zimmertür, wird dieser Raum schnellstmöglich und besonders sorgfältig kontrolliert. Das heißt, die Feuerwehrleute suchen auch an ungewöhnlichen Stellen wie zum Beisipel in und hinter Schränken oder unter dem Bett.

Auch Sie können Ihre Wohnung für ihre Kinder sicherer machen und den Feuerwehrleuten die Suche nach Kindern erleichtern, indem Sie an ihrem/n Kinderzimmer/n einen solchen "Kinderfinder" anbringen. Diese können Sie über uns anfragen oder direkt bei folgenden Versicherungen erhalten:

  • Öffentliche Versicherungen Oldenburg
  • Öffentliche Versicherungen Braunschweig
  • Die Ostfriesische Versicherungen
  • VGH Versicherungen


Wenn Sie einen solchen "Kinderfinder" haben möchten oder einen Vortrag im Rahmen einer Brandschutzerziehung zu diesem Thema können Sie uns unter Kontakt eine E-Mail zukommen lassen. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Notruf 112

Einen Notfall melden Sie bitte immer über die Notruf 112

Die Ortsfeuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und daher nur während Ausbildungsdiensten und Einsätze teilweise besetzt.

Wir bei Facebook!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top