Person in Grube gestürzt

Einsatzort: Wolfenbütteler Straße
Datum: 23.02.2019
Alarmierungszeit: 12:20 Uhr
Alarmierung über: Digitaler Melde Empfänger (DME)
Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Oker
  • LF 10/6

Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr Oker:
  LF 10/6

Der Sturz eines Mitarbeiters in eine zirka zweieinhalb Meter tiefe Montagegrube erforderte am Samstagmittag den Einsatz der Feuerwehr Oker und des Rettungsdienstes in der Wolfenbütteler Straße. Bei Stürzen aus einer solchen Höhe muss immer mit schweren Rücken- und Kopfverletzungen gerechnet werden. Ein solches Verletzungsmuster erfordert eine besonders schonende Rettung des Patienten.

Angekommen an der Einsatzstelle übernahm der ebenfalls alarmierte Notarzt mit dem Rettungsdienst zuerst die Versorgung des Patienten in der Baugrube. Nach kurzer Beratung zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr wurde die technische Rettung mittels Schleifkorbtrage und Hubarbeitsgerät vorbereitet. Als die Versorgung des Patienten erfolgt war begann die technische Rettung. Der Patient wurde in die Schleifkorbtrage gebettet und fixiert. Anschließend konnte der Patient so mit dem Hubarbeitsgerät und mit Leinen gesichert aus der Montagegrube gehoben werden. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr Oker beendet.

Notruf 112

Einen Notfall melden Sie bitte immer über die Notruf 112

Die Ortsfeuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und daher nur während Ausbildungsdiensten und Einsätze teilweise besetzt.

Wir bei Facebook!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top
Um Ihren Aufenthalt auf unseren Webseiten so komfortabel wie möglich zu machen möchten wir Cookies einsetzen. Dürfen wir Cookies in ihrem Browser ablegen?
Was Cookies sind, wie wir Cookies verwenden und wie Sie das Speichern von Cookies grundsätzlich verhindern können erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen