Wenn in Oker die Sirene aufheult schauen die meisten Bürgerinnen und Bürger vermutlich zuerst auf die Uhr. Zeigt diese 11 Uhr geht der Alltag ohne Gedanken dazu weiter. Doch in Zukunft wird der Rhytmus durcheinander gebracht.

Im Zuge der Umstellung auf die digitale Alarmierung im Landkreis Goslar wurden auch die beiden Sirenen in Oker mit digitalen Sirenenempfängern ausgestattet. Neu dabei ist allerdings nicht nur die Technik mit der die Sirenen aus der Leitstelle in Goslar angesprochen werden können, sondern auch die Zeit und Dauer der Sirenenprobe. Diese findet ab sofort im gesamten Landkreis Goslar einheitlich am ersten Samstag im Monat um 12 Uhr statt. Und damit Sie als Bürger, aber auch wir Feuerwehrmitglieder, die Sirenenprobe besser von einer echten Warnung unterscheiden können werden die Sirenen dazu nur noch einmal kurz aufheulen.

 

Bedeutung der Sirenentöne:

• Einmaliges kurzes Aufheulen - Sirenenprobe (Regulär 1. Samstag in Monat um 12 Uhr, ansonsten nur bei Wartungsarbeiten)
• Dreimaliges Aufheulen (12 Sekunden Ton / 12 Sekunden Pause im Wechsel) - Alarmierung der örtlichen Feuerwehr zu größeren Schadenslagen
• Einminütiger Schwellton - Bevölkerungswarnung, schließen Sie Fenster und Türen, schalten Sie Klimaanlagen ab und ihr Radio ein.
• Einminütiger Dauerton - Entwarnung

 

Notruf 112

Einen Notfall melden Sie bitte immer über die Notruf 112

Die Ortsfeuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und daher nur während Ausbildungsdiensten und Einsätze teilweise besetzt.

Wir bei Facebook!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top
Um Ihren Aufenthalt auf unseren Webseiten so komfortabel wie möglich zu machen möchten wir Cookies einsetzen. Dürfen wir Cookies in ihrem Browser ablegen?
Was Cookies sind, wie wir Cookies verwenden und wie Sie das Speichern von Cookies grundsätzlich verhindern können erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen