Einsatzübung auf Kreisebene

19

Für viele Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis ging es an diesem Samstag Morgen auf den Weg Richtung Liebenburg. Grund hierfür war eine groß angelegte Übung. Vier eingeklemmte Personen, ein Flächenbrand, unbekannte austretende Chemikalien und ein brennender Zugwaggon forderten die rund 270 Einsatzkräfte.

Schon vor acht Uhr am Morgen ging es für die Ortsfeuerwehren Neuenkirchen, Othfresen und Liebenburg zu einem einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Neuenkirchen und Lüderode. Hier - so die angenommene Einsatzlage - wurde ein PKW von einem vorbeifahrenden Güterzug erfasst. Dabei wurden nicht nur die vier Insassen des PKWs eingeklemmt, es kam zusätzlich noch zu einem Flächenbrand entlang der Bahnstrecke. 
In einem weiterem Zugteil, welcher erst ein ganzes Stück weiter zum Stehen kam, geriet durch einen "Heißläufer" in Brand. Durch diesen Brand wurde eine große Menge nitroser Gase freigesetzt und eine unbekannte Flüssigkeit trat aus. 

Die Feuerwehr Oker wurde im Rahmen der Spür- und Messgruppe des Landkreises alarmiert. Als Spür- und Messfeuerwehr besitzt die Feuerwehr Oker Spezielles Equipment um  Luft-, Wasser- und Bodenproben zu nehmen. Diese werden bei solch einem Einsatz gesammelt und anschließend zentral gesammelt und ausgewertet. Dies hilft bei Gefahrguteinsätzen dabei die Gefahr für Bevölkerung und Umwelt besser einschätzen zu können und wenn nötig Gegenmaßnahmen einleiten zu können. 

 

 

Einsatzfotos

Notruf 112

Einen Notfall melden Sie bitte immer über die Notruf 112

Die Ortsfeuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und daher nur während Ausbildungsdiensten und Einsätze teilweise besetzt.

Wir bei Facebook!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top